Die 26. Aussonderung des Menschen ist er selbst
Deutschland 2009, 8 Min., Format: HD (Canon EOS 7D). Eine Cinemabstruso-Produktion

Sie ist schwanger und hat Ekel vor Dreck, Schleim, Gestank und ihrem eigenen Körper. Denn der Körper ist bedingt durch seine Aussonderungen. Er ordnet sich ihren Zwängen unter und entwickelt dadurch ein zwanghaftes Verhalten ihr gegenüber, das schließlich zu einem wiederum zwanghaften Ausbruch führt. Ein fragmentarischer Film über Zwang, Reinlichkeit und (Anti-)körperlichkeit.

REGIE: Karl-Friedrich König / BUCH: Karl-Friedrich König / KAMERA: Tilman König / SCHNITT: Andreas Giesecke / TON: Matthias Groß / LICHT: Stefan Voigt /

DARSTELLER: Alexander Gamnitzer, Katja Preuß

 

+++ NEWS +++ NEWS +++

Filmworkshops ab Februar 2018

Neue Filmworkshops 2018Ferienkurs Filmworkshop, Montag-Mittwoch 12.-14.2.2018, ...