Hans im Glück (2003)

Hans im Glück, Deutschland 2003, 64 Min., Deutsch, Format: MiniDV (Sony VX 2000). Eine Cinemabstruso-Produktion

Hier ist demnächst der Trailer zu sehen.

Hans, der hüftsteife Tischlergesell wird tagein tagaus auf der Mühle von seinem Meister verdroschen. Ein mehrdeutiger Traum von der schönen Maria und ihrem Zuhälter-Chef weckt jedoch seinen Jägersinn. Mit Hilfe der ortsansässigen Hexe gelingt es ihm, in die Stadt zu fliehen. Doch der Meister schickt seinen brutalen Sohn hinterher. Eine Jagd beginnt, bei der Hans durch seine dummdreiste Art immer wieder in Konflikte mit den verbitterten Menschen der Stadt gerät. Unerwartete Hilfe findet er schließlich durch das Gaunerpärchen „Papst und Maxim“.

 

REGIE: Tilman König/ BUCH: Karl-Friedrich König/ KAMERA: Tilman König/ SCHNITT: Tilman König/ TON: Gert Adelski/ MASKE: Tanja Bochmann/ AUSSTATTUNG: M. H./ MUSIK: Daniel Beilschmidt, Gert Adelski

DARSTELLER: Stephan Möhres, M.H., Franziskus Kretschmer, Eva-Maria König, Matthias Beilschmidt, Joachim Fleischer Stephanie Pawlowski, Gert Adelski, Markus Wittpenn, Roland Klein

Drehnotizen

Als das Drehbuch fertig geschrieben, ein Team für den Auswärtsdreh zusammengestellt und der Drehort mit einer stillstehenden  Wassermühle gefunden war, sprang plötzlich einer der Hauptdarsteller ab. Also wurden im nahe liegenden Dorf alle über 50 jährigen Männer angesprochen, beim vierten Versuch fand sich überraschenderweise ein Williger. Im Gegensatz zum späteren „weissen See“ wurden hier vor allem mechanische Tricks eingesetzt. Als weitere Stilmittel finden sich ausgiebige Toncollagen und der Einsatz von Masken. Den Hans spielt der Tischlergesell Stephan Möhres, der sich damals auf Wanderschaft befand und einen Zwischenstopp beim Filmdreh einlegte.

 
Please wait while JT SlideShow is loading images...
Photo Title 1Photo Title 2Photo Title 3Photo Title 4Photo Title 5

+++ NEWS +++ NEWS +++

DER SCHWARZE NAZI 26.7. Open...

DER SCHWARZE NAZI am 26.7. um 21.30 Uhr Open Air in der Filmarena in Jena